Wir gründen eine Kita!

Aktuell befindet sich die „Christliche Kita am Mühlensee“ im Aufbau.
Bei Fragen können Sie sich gern mit folgender Mail-Adresse an uns wenden: christlichekita@efg-oberkraemer.de

Die „Christliche Kita am Mühlensee“

Die Räume der Kita befinden sich im Erdgeschoss des Hauptgebäudes der EFGO. In hellen, freundlichen und multifunktional ausgestatteten Räumen werden hier bis zu 20 Kinder im Alter von zwei Jahren bis zur Einschulung in einer altersgemischten Gruppe betreut. Unser pädagogisches Team besteht aus mindestens drei Erzieherinnen in Teilzeit.

Die altersgemischte Gruppe
Die altersgemischte Gruppe verhilft Kindern zu größtmöglicher Selbstständigkeit und Eigeninitiative. Alle unterstützen sich gegenseitig in ihrer Entwicklung und lernen, aufeinander Rücksicht zu nehmen. Die Bedürfnisse und Interessen der Kinder in einer altersgemischten Gruppe sind sehr unterschiedlich. Die ErzieherInnen bieten Lern-und Spielangebote, die auf die individuellen Lern- und Erlebniswelten der verschiedenen Altersgruppen zugeschnitten sind. Hierzu teilen wir die Gruppe bei verschiedenen Gelegenheiten.
Wir sehen Kinder als ein wunderbares Geschenk Gottes an; sie sind uns wertvoll und wichtig. Kinder sind unverwechselbare Persönlichkeiten, die wir in ihrer Individualität mit ihren jeweiligen Fähigkeiten und Fertigkeiten annehmen und in ihrer Entwicklung unterstützen. Die Kinder werden bei uns entsprechend der „Grundsätze elementarer Bildung in Einrichtungen der Kindertagesbetreuung im Land Brandenburg“ gefördert.

Was ist uns besonders wichtig?

Der christliche Glaube
Die Begegnung mit dem christlichen Glauben ist ein elementarer Bestandteil unseres Kitalebens. Durch das Singen christlicher Lieder, das Beten im Morgenkreis und vor den Mahlzeiten, das Kennenlernen von Bibelgeschichten und das Feiern christlicher Feste, möchten wir Kinder mit dem christlichen Glauben in Berührung bringen. Hierbei ist uns wichtig, dass all diese Angebote freiwillig und ohne Zwang angenommen werden können. Außerdem möchten wir durch einen wertschätzenden Umgang mit unseren Mitmenschen, der Natur und Tieren christliche Werte vorleben.

In unserer Kita sind Kinder mit und ohne christlichem Hintergrund herzlich willkommen.

Erziehungspartnerschaft mit den Eltern
Wir wünschen uns, gemeinsam mit den Eltern eine Erziehungspartnerschaft zum Wohle der Kinder einzugehen. Aus diesem Grund pflegen wir eine intensive Elternarbeit. Gemeinsames Ziel von Eltern und ErzieherInnen ist es, das Kind auf dem Weg zu einer reifen Persönlichkeit zu begleiten, welche später in unserer Gesellschaft positiven Einfluss ausübt. Regelmäßige Angebote wie z.B. Entwicklungsgespräche, gemeinsame Spielenachmittage, Kitafeste und Elternabende sollen Raum für Begegnung, Gemeinschaft und Austausch bieten.
Darüber hinaus lebt unsere Kita vom Engagement jeder einzelnen Familie. Die enge Zusammenarbeit mit den Eltern und ihre Unterstützung sind ausdrücklich gewünscht und Bedingung für den Fortbestand der Kita. Die aktive Teilnahme aller Eltern an einer Arbeitsgruppe ist verpflichtend.

Tiergestützte Arbeit
Durch die Einbindung von Tieren in das pädagogische Konzept wird die Entfaltung der Gesamtpersönlichkeit eines Kindes wirkungsvoll unterstützt. Durch Gemeinschaft mit Tieren werden Lernprozesse im sozial-emotionalen Bereich angestoßen; die zwischenmenschliche Kommunikation, soziale Fähigkeiten und das Verantwortungsbewusstsein werden gestärkt.
Zwei Mal wöchentlich werden die Kinder in der Kita von einer Hündin besucht, welche eine Ausbildung zum Begleithund/Assistenzhund absolviert hat. Die Hündin ist an diesen Tagen aktiv am Gruppengeschehen beteiligt. Jedes Kind darf sein individuelles Tempo bei der Interaktion mit der Hündin finden. Auf Ängste und Bedenken der Eltern und KollegInnen wird von Anfang an Rücksicht genommen; eventuelle Probleme mit Allergien werden besprochen. Wir achten darauf, dass die tiergestützte Arbeit für die Kinder und die Hündin eine angenehme und bereichernde Begegnung darstellt.

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag 8:00 – 16:30 Uhr
Bei Bedarf werden die Öffnungszeiten angepasst.

Schließzeiten:
3 Wochen in den Sommerferien
Weihnachtsferien
Teamfortbildungstage (3 Tage pro Jahr)
Brückentage
(eine Notbetreuung während der Schließzeiten ist nicht möglich)

„Wenn junge Menschen mit christlichen Werten ins Leben starten, dann begreifen sie ihren Wert vor Gott und bekommen Mut, Wertvolles zu schaffen. Ohne diese Werte würde unser Land ärmer und kälter.“

Prof. Dr. Michael Herbst,
Universität Greifswald